Arbeit und Beschäftigung

Die WertArbeit Steinfurt bietet Personen, die eine längere Zeit erwerbslos sind, in verschiedenen Maßnahmen und Projekten Angebote in Arbeit und Beschäftigung.

In Arbeitsgelegenheiten, sie werden im Kreis Steinfurt Brückenjobs genannt, haben Personen, die Leistungen des SGB II („Hartz IV“) beziehen, die Möglichkeit, im Rahmen von gemeinnütziger Arbeit wieder einen Zugang zum Arbeitsmarkt zu bekommen. In Vereinen, Einrichtungen der Kultur- und Sozialarbeit, in Schulen und Kindergärten, Krankenhäusern und Altenheimen haben gemeinnützige Träger entsprechende Einsatzstellen eingerichtet.

Sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze bietet die WertArbeit Steinfurt in Zusammenarbeit mit mehreren freien Trägern im Rahmen des Projektes Öffentlich geförderte Beschäftigung im Kreis Steinfurt. Die Arbeitsplätze sind in der Regel für einen Zeitraum von 3 Jahren eingerichtet. Ziel des Projektes ist die Stabilisierung, Begleitung und Qualifizierung der Beschäftigung sowie die anschliessende Vermittlung in Betriebe des 1. Arbeitsmarktes.

Die WertArbeit Steinfurt hat zudem einige Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in eigenen Einrichtungen eingerichtet. Diese sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze wurden im Café des Kunsthauses Kloster Gravenhorst und in der Verwaltung geschaffen.